Donnerstag, 29. November 2012

Review: Lush Haarpflege


Heute gibts mal wieder eine Lush-Review für euch. Und zwar gehts um die neuen Haarprodukte: Zwei Shampoos, einen Conditioner durfte ich die letzten Wochen testen.

(1) Blousey Shampoo, 240g, Fr. 39,80
Lush sagt darüber:
"Wir haben absolut alles gegeben für dieses Shampoo ohne Konservierungsstoffe. Voll mit frisch zerquetschten Bananen für Pflege (wer hätte das gedacht?) plus Pimento-Beeren und Nelken. Blousey ist speziell für gebleichtes, gefärbtes und strapaziertes Haar. Ob du es bleichst, streckst, lockst oder generell schlecht behandelst, verwöhn es mit diesem sanften, aufbauenden Shampoo. Und es wird deine Farbe sicher nicht auswaschen."
Das Shampoo kommt in einem Topf, wie schon das Big und das Curly Wurly Shampoo von Lush. Die Konsistent ist ähnlich wie Pudding, ein bisschen flüssiger vielleicht. Riechen tut das Shampoo tatsächlich nach Bananen (die auf der Inhaltsstoffliste übrigens ganz oben stehen), aber nach leicht matschigen, schon etwas angebräunten Bananen. Ich persönlich mag diesen Geruch aber eh lieber als den von frischen Bananen. Das Aufschäumen klappt sehr gut, trotz den milden Sulfaten - damit habe ich oft Probleme, vor allem bei Naturkosmetikshampoos, Alverde zum Beispiel. Hier klappt es aber wunderbar. Und meine Haare lieben das Shampoo! Der pflegende Effekt ist deutlich spürbar, meine Haare sind so weich wie nach einer Kur aber fühlen sich trotzdem gereinigt.
Dafür gibts volle Punktzahlt! Zwar ist das Shampoo wirklich teuer und kann sich preislich in den High End-Bereich einreihen, aber es ist wirklich sparsam zu verwenden. Ich habe es jetzt etwa einen Monat in Benutzung und habe allerhöchstens einen Sechstel davon aufgebraucht.

(2) Happy Happy Joy Joy Conditioner, 100g, Fr. 21.-
Lush sagt darüber:
"Endlich, noch ein veganer Conditioner
Unsere veganen FreundInnen haben seit einer Weile nach einem neuen veganen Conditioner gefragt. Also haben wir diesen hier für sie kreiert. Rosenwasser, Orangenblütenwasser sowie Mandelmilch machen geschmeidig, pflegen und verschönern das Haar. Er wirkt Wunder auf gebleichtem, überstrapaziertem Haar, sowie bei allen anderen, denn er ist reichhaltig und feuchtigkeitsspendend, aber er beschwert das Haar nicht. Orangenblüten Absolue, Rosenholz- und Grapefruitöl duften fein und machen dich glücklich. Happy happy joy joy - den ganzen Tag." 
Der Conditioner riecht SEHR lecker und SEHR stark. Vor allem der Rosenduft kommt sehr stark durch und bleibt wirklich lange im Haar. Allerdings kann ich nicht bestätigen, dass er "Wunder auf gebleichten und überstrapazierten Haaren" bewirkt. Das habe ich nämlich definitiv - während ich diesen Post für euch tippe hocke ich mit feuchten Haaren vor dem Laptop und jedes Mal, wenn ich mir durch die Haare streiche, fallen kleine, abgebrochene Haarspitzen zu Boden. Autsch. Vielleicht sind meine Haare aber auch einfach zu viel für diesen Conditioner. Er pflegt zwar ganz okay, aber was ich vor allem daran mag ich, dass die Haare sehr schön glänzen danach. Wirklich pflegend finde ich ihn aber nicht. Für mich ist er aufgrund des extremen Geruchs auch kein Nachkaufprodukt, aber wer auf Rosen steht, dem könnte das gefallen!

(3) Fair Trade Honey Shampoo, 100g, Fr. 16.-
Lush sagt darüber:
"Warum eigentlich die Aufregung um Fair Trade Honey?
Falls du deine Haare mit Flying Fox Duschgel wäscht, dann bist du schon in Fair  Trade Honey verliebt. Über die Hälfte des Shampoos besteht aus Fair Trade Honig, welcher wunderbar Feuchtigkeit spendet sowie Glanz und Volumen gibt. Und all der Honig erlaubt es uns auch, das Shampoo ohne Konservierungsmittel herzustellen. Das Fair Trade Shampoo eignet sich für alle Haartypen, besonders aber für trockenes und strapaziertes Haar.
"  
Das Shampoo riecht wirklich stark nach Honig, das gefällt mir persönlich nicht so gut. Ich mochte aber auch das Flying Fox Duschgel nicht, Fans davon werden den Duft von diesem Shampoo mögen. Auch hier stelle ich keinen überraschenden Effekt nach dem Waschen fest: Es durchfeuchtet nicht sonderlich gut, aber es spendet netten Glanz. Ausserdem habe ich das Gefühl, dass es für meine Haare etwas zu agressiv ist. Ich brauche auf jeden Fall noch eine Pflege, manchmal sogar eine Leave in-Pflege danach. Aber, siehe oben, meine Haare sind eh nicht mehr zu retten. Leute mit normalem Haar, die den Geruch von Honig lieben, sollten sich das Shampoo mal ansehen!