Dienstag, 24. August 2010

Review: Weleda Iris Feuchtigkeitspflege

Ich durfte mich fast einmal quer durch das Sortiment von Weleda testen. An dieser Stelle wieder einmal ganz herzlichen Dank für das Entgegenkommen und den lieben Mailkontakt!

Heute gibts eine Review zur Gesichtspflegeserie "Iris". Getestet wurden Feuchtigkeits- und Nachtcreme sowie die Gesichtsmaske.



Zusätzlich gibt es auch noch eine normale Tagescreme, die war mir persönlich aber zu reichhaltig und wurde deshalb nur etwa zwei Mal benutzt. Als Ersatz habe ich die "Erfrischende Feuchtigkeitspflege" benutzt.




Iris Erfrischende Feuchtigkeitspflege: Reguliert die Feuchtigkeitsbalance.
Die leichte, schnell einziehende Tages- und Nachtcreme spendet lang anhaltende Feuchtigkeit und bewahrt die natürliche Schutzfunktion der Haut.
Anwendungshinweise
Morgens und abends nach der Reinigung und Tonisierung auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen. Eignet sich auch sehr gut als Make-up-Grundlage: Kurz einziehen lassen, dann Make-up auftragen. Sie kann mit der reichhaltigeren Iris Erfrischende Tagespflege kombiniert werden.
Inhaltsstoffe
Wasser, Jojobaöl, Alkohol, Destillat aus Hamamelis, Glyzerin, Fettsäureglyzerid, Bienenwachshydrolysat, Tonerde, Auszüge aus Ringelblume (Calendula) und Iriswurzelstock, Xanthan, Bienenwachsseife, Mischung natürlicher ätherischer Öle.
Packung
Standtube à 30 ml.

Der erste Gedanke war bei mir: Na endlich jemand ders drauf hat mit Feuchtigkeitscremes. Normalerweise sind mir solche Cremes immer viel zu fettig, nicht aber die von Weleda. Die Pflege ist eher ein Gel als eine Creme und zieht sehr gut ein. Allerdings nicht so schnell wie zum Beispiel das Dramatically Different Moisturizing Gel von Clinique, das ist immer noch die ungeschlagene Nummer Eins. Trotzdem eignet sich die Feuchtigkeitspflege gut als Make-Up-Unterlage und fettet nicht. Sie kostet CHF 17.40 was wieder enorm viel scheint. Aber ich habe die Creme jetzt etwa zwei Monate getestet und jeweils morgens und abends benutzt - sie ist noch nicht einmal halb leer. Wer also wert auf gute (!) Naturkosmetik legt, sollte die Creme versuchen.
4 / 5 Punkten

Ebenfalls getestet habe ich die "Erfrischende Nachtpflege".





Iris Erfrischende Nachtpflege: Regeneriert und spendet Feuchtigkeit.
Die Nachtcreme unterstützt den natürlichen Regenerationsprozess der Haut. Die Haut fühlt sich am Morgen weich und entspannt an. 
Anwendungshinweise
Abends auf die gereinigte Haut (Gesicht, Hals und Dekolleté) auftragen und sanft einmassieren.
Tipp
Die Iris Erfrischende Feuchtigkeitspflege kann als zusätzliche pflegende Grundlage dienen.
Inhaltsstoffe
Wasser, Mandelöl, Alkohol, Sheabutter, Kakaobutter, Fettsäureglyzerid, Glyzerin, Bienenwachshydrolysat, Auszug aus Iriswurzelstock, Auszug aus Kamillen- und Ringelblumenblüten (Calendula), Tonerde, Xanthan, Mischung natürlicher ätherischer Öle.
Packung
Standtube à 30 ml.

Für meine Ansprüche eine viel zu reichhaltige Creme. Auch als Nachtcreme. Bei mir dauerte es extrem lange, bis alles eingezogen war und selbst danach hatte ich noch das Gefühl, einen Film auf der Haut zu haben. Für normale bis fettige Haut ist die Creme nicht zu empfehlen, für trockene bis sehr trockene Haut ist sie aber, denke ich, ein wahrer Segen! Mit CHF 18.20 auch ziemlich weit vorne dabei was den Preis angeht. Aber auch die Nachtcreme ist sehr reichhaltig und ich kann mir vorstellen, dass so eine kleine Tube mit 30ml wirklich für etwa zwei bis drei Monate reicht. Man braucht wirklich sehr sehr wenig Produkt und die Haut fühlt sich am nächsten Morgen weich und gepflegt an.
 3 /5 Punkten (aber eigentlich nur wegen meinem unpassenden Hauttypen)

Die "Erfrischende Pflegemaske" habe ich bisher nur einmal ausprobiert. Meiner Meinung nach hält sie ihr Versprechen, die Haut ist schön durchfeuchtet und weich:


Iris Erfrischende Pflegemaske: Spendet intensive Feuchtigkeit.
Die Intensivpflege reguliert den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt und 
fördert den Hautstoffwechsel. Die Haut fühlt sich seidig und weich an.

Anwendungshinweise
Die Pflegemaske 1- bis 2-mal pro Woche gleichmässig auf die gereinigte Haut von Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen, sodass eine dünne Schicht von 1 bis 2 mm entsteht. Die Augenpartie und die Lippen dabei aussparen. 15 bis 30 Minuten einwirken lassen. Die Maske sanft mit Kosmetiktüchern oder Wattepads abnehmen, Reste mit lauwarmem Wasser abwaschen. Die Haut vorsichtig trocknen und bei Bedarf etwas Tagespflege, Feuchtigkeitspflege oder Nachtpflege auftragen.
Tipp
Eine kalte Kompresse mit einigen Tropfen Gesichtslotion auf die geschlossenen Augenlider auflegen und die Augen erfrischen.
Inhaltsstoffe
Wasser, Glyzerin, Alkohol, Destillat aus Hamamelis, Mandelöl, Fettsäureglyzerid, Lysolezithin, Jojobaöl, Alginat, Auszüge aus Gurke, Iriswurzelstock und Birkenrinde, Tonerde, Mischung natürlicher ätherischer Öle.
Packung
Standtube à 30 ml.

Die Maske schlägt mit CHF 19.20 zu Buche. Wer auf Gesichtsmasken und Naturkosmetik steht, für den ist sie sicher eine lohnende Anschaffung. Zwar wirkt sie auf den ersten Blick enorm teuer, zumal ja auch nur 30ml enthalten sind, aber auch dieses Produkt ist sehr ergiebig und mal ehrlich - Gesichtsmasken macht man ja eh nur so alle zwei Wochen. Wenn überhaupt. Von daher ist die Gesichtsmaske für mich ein Luxusprodukt.
4 / 5 Punkten


Dazu muss noch gesagt werden, dass alle Weledaprodukte ziemlich stark duften. Sehr natürlich zwar, aber trotzdem sehr stark. Wenns geht vor dem Kauf im Geschäft probeschnuppern!

1 Kommentar:

Binara hat gesagt…

Dein Review gefällt mir gut. Ich dachte eigentlich, die Iris-Serie wäre nichts für mich, aber wenn sie nicht so reichhaltig ist, könnte ich es mal damit versuchen. hast du auch eher ölige/Mischhaut?